Hühnersuppe

    • Hühnersuppe

      Vorab: Es geht nicht schnell, es ist viel Arbeit, aber es ist kräftigend und sehr wohlschmeckend :wabun:

      Zutaten (wir essen zu zweit zwei Tage dran):

      1/2 Suppenhuhn
      Suppengrün (2 Möhren, Lauch, Sellerie)
      1 Lorbeerblatt
      Salz
      Pfeffer
      evtl. Geflügelfond
      Suppennudeln

      Das Suppenhuhn gründlich waschen und auf Reste von Innereien kontrollieren. Ich versuche, das Huhn in 5 - 6 Stücke zu zerteilen, um es zum Einen besser in den Topf zu kriegen und zum Anderen, damit das Knochenmark sich an mehreren Stellen auslösen kann. Aber Achtung, das ist Schwerstarbeit.

      Das Huhn in einen großen Topf geben und so viel Wasser hinzugeben, dass das Huhn komplett bedeckt ist. Ca. 2 Stunden köcheln lassen. Nach 1 Stunde gebe ich das Suppengrün (geputzt und klein geschnibbelt) und das Lorbeerblatt hinzu und würze mit viel Salz und Pfeffer. Ich teste immer mal wieder, ob ich beim Huhn das Fleisch von den Knochen lösen kann. Das geht meistens erst nach 1,5 - 2 Stunden. Das Fleisch wandert dann zurück in den Topf zusammen mit den Suppennudeln. Die Brühe schmecke ich mit Salz und Pfeffer und evtl. mit Geflügelfond ab.
      Nach weiteren 10 Minuten sollten auch die Nudeln durch sein und die Suppe kann aufgetischt werden.

      Wenn man am nächsten Tag noch von der Suppe essen will (und dann schmeckt sie meistens noch besser), sollte man die Nudeln separat kochen, da sie sonst über Nacht die Flüssigkeit aus der Suppe ziehen und eine ziemlich unappetitliche Konsistenz entwickeln.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher