Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich würde mich sehr über einen Austausch freuen

      Hallo ihr Lieben,

      mein Name ist Mia (20) und ich bin neu hier. Ich habe also noch nicht so die Ahnung, wie das hier so funktioniert. ich hoffe ich kann das hier rein schreiben..

      Mein Vater hat vor einem Jahr die Diagnose Lungenkrebs bekommen. "Damals" hatte der Krebs schon in den Kopf gestreut, war doch operabel. Nun ist es so, dass das sein ganzer Kopf voller Hirnmetastasen ist und er eine Prognose von einigen Wochen bis wenige Monate hat. Um ehrlich zu sein, weiß ich überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll. Die Angst, die Hoffnungslosigkeit, die Trauer und all diese negativ behafteten Gefühle sind so stark. ich glaube alle hier wissen leider wovon ich rede..
      Ich würde mir wirklich wünschen, dass mir vielleicht jemand “helfen“ kann, indem er sich vielleicht mit mir austauscht oder mir ein paar Ratschläge geben kann, wie ich mit dieser Situation vielleicht ein wenig besser umgehen kann...

      vielen Dank fürs Lesen schon mal.
    • Hallo Mia!

      Ich bin Steffi, 32 Jahre, bei meiner Mutter hat man am 11.11.16 Lungenkrebs im Endstadium festgestellt. Leider weiß ich sehr genau wovon du redest und ich hab leider noch keine brauchbare Methode gefunden damit umzugehen. Ich versuche meine Gefühle nicht zu unterdrücken und weine viel, wenn ich alleine bin. Danach geht es mir meistens ein bisschen besser. Aber die Trauer gehört leider dazu denke ich... ich glaube zum Beispiel nicht mehr an Prognosen, sie können richtig, aber auch total falsch sein. Das hängt immer von der jeweiligen Person ab. Meiner Ma haben die Ärzte auch eine viel schlechter Prognose gegeben, aber sie ist noch da! Ich versuche nicht darüber nachzudenken, wann sie stirbt, sondern mir zu sagen: sie lebt, noch ist sie da!

      Liebe Grüße
      Steffi
    • Hallo Mia-Luisa,


      willkommen hier bei uns im Forum.

      Ich habe Dich gerade für den geschützten Bereich "Angehörige und Freunde" freigeschaltet.
      Hier findest Du immer jemanden, der sich mit Dir austauscht und Dir zuhört.

      So geht´s in den geschützten Bereich
      Gehe zurück auf die Forumseite und scrolle runter bis in den Bereich, für den Du freigeschaltet bist. Dort kannst Du in "meine Geschichte" oder "mein Tagebuch" ein neues Thema aufmachen.

      Schau Dich in Ruhe um, wir lesen uns dann im geschützten Bereich. Bitte schreibe hier nicht weiter, denn dieser Bereich ist öffentlich.


      M l G
      Das Team vom Forum für Angehörige und Freunde von Krebspatienten
      Forumtechniker ramfresser
      Patrick Popelka
      Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

      Autor: Unbekannt