Hilflosigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilflosigkeit

      Hallo,

      Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll..

      Vor 6 Monaten kam bei meinem Papa die Diagnose Lungenkrebs mit Metastasen in der Leber, nach der Chemotherapie ging es nur noch bergab...

      Nun liegt er im Hospiz und seit Sonntag ist er nicht mehr wirklich da. Er bekommt viel morphin und zur beruhigung etwas...

      Ich fühle mich so hilflos:( ich muss ihm zusehen wie er stirbt und er hat einfach so eine große Angst.. Er kann nicht loslassen..

      Zu allem habe ich erst seit der Diagnose wieder Kontakt mit ihm und die familienverhältnisse sind schwer...

      Er tut mir so leid.. Ich hab so angst um ihn..
    • Hallo Maraike,

      hier im Forum ist es üblich, das sich neue User mit ihrem Vornamen, Alter, Ort oder Region aus dem sie kommen, vorstellen. Bitte poste noch die Angaben und danach schaltet ich dich dann für die geschützten Bereiche frei.

      M l G
      Das Team vom Forum für Angehörige und Freunde von Krebspatienten
      Forumtechniker ramfresser
      Patrick Popelka
      Man beschäftigt sich zu viel damit was war und was sein wird.
      Das Gestern ist Geschichte, das Morgen nur Gerüchte, doch das Heute ist die Gegenwart und die zu erleben ist ein Geschenk.

      Autor: Unbekannt