Hallo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo und Danke für die Aufnahme. Meine Tochter (13) bekam letzten Mittwoch einen Anruf von der Nichte ihres Papas, meines Exmannes, das der Papa gerade im OP liegt wegen eines Hirntumors. Mittlerweile wissen wir das er wohl schon längere Zeit Seh- und Gleichgewichtsstörungen hatte und deshalb zum Hausarzt ging. Dieser schickte in zum CT ins nächste KH, von dort kam er sofort 140km weiter in die nächste Uniklinik und wurde am nächsten Tag operiert. leider weiß ich noch nicht wirklich etwas, da ich ja nur die Ex bin, nur das die OP 4 Stunden dauerte, nicht alles entfernt werden konnte weil wohl mit dem Hirnstamm verwachsen. Genaueres weiß man erst wenn die Befunde da sind, sollte morgen normal so sein. Dementsprechend steht also seit 1 Woche unsere Welt Kopf.. Ich mach mir Vorwürfe wieso wir nix gemerkt haben, kann kaum schlafen, essen weil ich nicht weiß was da kommt, vor allem was meine Kinder noch erwartet. Andererseits bin ich so sauer auf ihn... laut seiner Mama hatte er seit Februar fast täglich starke Kopfschmerzen, so das er sich hinlegen musste und Tabletten nehmen musste. Wieso ging er nicht eher zum Arzt?? Hat er denn gar nicht an seine Kinder gedacht?? Wie kann denn sowas nur passieren??? Versteh es einfach nicht....