Angehörige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Name ist Daniela, ich bin 43 Jahre und wohne momentan in Kalifornien.

      Vor ca. einem Jahr wurde bei meinem Vater ein multiples Myelom behandelt. So langsam hat er sich davon erholt. Meine Mutter liegt seit dieser Woche mit Verdacht auf Lungenkrebs im Krankenhaus. Beide Elternteile hatten vor ca. 8-10 Jahren bereits Darm- bzw. Brustkrebs.

      Ich würde mich über einen Austausch freuen und hoffe diese immer wieder schlechten Nachrichten mal sortiert zu bekommen.

      Vielen Dank!
    • Immer diese schlechte Nachrichten zu hören oder lesen kann einen ganz schön runter ziehen.
      Wichtig ist, daß man zumindest versucht, abzuschalten und zu machen, was einem Freude macht.
      Das ist sehr schwer und ich habe an mir bemwerkt, daß das ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr geht.
      Ich bin 54 Jahre alt, meine Exfrau hatte Krebs, sowie meine frühere Freundin ist daran verstorben und meine jetzige Lebenspartnerin kämpft nun auch um ihr Leben und ich merke nun, wie bei mir die körperlichen und seelischen Kräfte schwinden.
      Ohne professionelle Hilfe geht es manchmal nicht, nur dies einzugestehen ist auch nicht so leicht.
      So, alles Gute an alle
    • Hallo Red Frog,
      willkommen hier bei uns im Forum.

      Ich habe Dich gerade für den geschützten Bereich "Angehörige und Freunde" freigeschaltet.
      Hier findest Du immer jemanden, der sich mit Dir austauscht und Dir zuhört.

      So geht´s in den geschützten Bereich
      Gehe zurück auf die Forumseite und scrolle runter bis in den Bereich, für den Du freigeschaltet bist. Dort kannst Du in "meine Geschichte" oder "mein Tagebuch" ein neues Thema aufmachen.

      Schau Dich in Ruhe um, wir lesen uns dann im geschützten Bereich.
      Bitte schreibe hier nicht weiter, denn dieser Bereich ist öffentlich.

      Liebe Grüße

      Ursula