Neu hier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend, ich bin Kathi 34 jahre und komme aus dem Ruhrpott! Wir haben am Donnerstag erfahren, daß mein Papa an eine aggressive Art von Magenkrebs erkrankt ist. Von Tag zu Tag wird das ganze realistischer für mich und die ersten Anzeichen der überfoderung machen sich breit.
      Das ganze überrumpelt mich und ich weiß nicht wohin mit all meinen Gedanken und Gefühlen, hinzu kommt, das ich heute zusammen mit meinen Eltern eine neue Patientenverfügung angefertigt habe und das ganze mir noch mehr einen gewaltigen Tritt in den po versetzt hat.
      Ich weiß nicht einmal wie ich hier die richtigen Worte finden soll, denn in der Regel spreche ich selten über Dinge die mich belasten, da ich allerdings selbst psychisch durch Krankheit und vorbelastet bin, Mutter zweier Kinder, möchte ich einen Weg finden um irgendwie mit dieser Situation umgehen zu können, somit versuche ich für mich persönlich einen diesmal unbekannten und neuen Weg. Mit der Hoffnung das ganze so besser akzeptieren zu können!
      Viele liebe Grüße und einen schönen restlichen Abend und Feiertag.
    • Hallo Lucina,

      Willkommen bei uns im Forum.

      Ich habe Dich gerade für den geschützten Bereich "Angehörige und Freunde" freigeschaltet . Hier findest Du immer jemanden, der sich mit Dir austauscht und Dir zuhört.

      So geht´s in den geschützten Bereich
      Gehe zurück auf die Forumseite und scrolle runter bis in den Bereich, für den Du freigeschaltet bist. Dort kannst Du in "meine Geschichte" oder "mein Tagebuch" ein neues Thema aufmachen.

      Schau Dich in Ruhe um, wir lesen uns dann im geschützten Bereich.

      Bitte schreibe hier nicht weiter, denn dieser Bereich ist öffentlich.

      Liebe Grüße
      Ursula