Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo, ich bin henry 36 Jahre jung und meine Freundin hat Brustkrebs und auch einen fast 3 jährigen Sohn, der leider nicht von mir ist.
      da wir uns da noch nich kannten. Wir sind 1 Jahr und 4 Monate zusammen. Im Juni diesen Jahres bekam sie die Diagnose Brustkrebs, war klar ein Schock für alle.
      ich sicherte ihr zu das wir das gemeinsam durchstehen, egal wie schwer es wird.
      sie ist noch mitten in der chemo. Bisher lief alles ganz gut, soweit angenommen.
      jetzt hat sie mich aber aufs Wartegleis gestellt. Will sie es nicht mehr schafft und ihre Kraft braucht.
      Ich bin grad komplett ratlos.. was hab ich falsch gemacht? Was kann ich tun?
    • Hallo henry1985,

      Willkommen bei uns im Forum.

      Ich habe Dich gerade für den geschützten Bereich "Angehörige und Freunde" freigeschaltet . Hier findest Du immer jemanden, der sich mit Dir austauscht und Dir zuhört.

      So geht´s in den geschützten Bereich
      Gehe zurück auf die Forumseite und scrolle runter bis in den Bereich, für den Du freigeschaltet bist. Dort kannst Du in "meine Geschichte" oder "mein Tagebuch" ein neues Thema aufmachen.

      Schau Dich in Ruhe um, wir lesen uns dann im geschützten Bereich.

      Bitte schreibe hier nicht weiter, denn dieser Bereich ist öffentlich.

      Liebe Grüße
      Ursula